Mittwoch, 22. Februar 2017
Energiegenossenschaft Starkenburg baut Stromtankstellen - kostenloses Angebot für Kommunen in der Region
Die Weiterentwicklung der Elektromobilität zählt fraglos zu einem wichtigen Zukunftsthema. Aus Sicht der Energiegenossenschaft Starkenburg geht der Ausbau der notwendigen Lade-infrastruktur in der Region jedoch viel zu schleppend vonstatten. Die in Heppenheim beheimatete Bürgerenergiegenossenschaft wird sich daher in den nächsten Monaten selbst um den Bau neuer Stromtankstellen kümmern.
mehr >>

Dienstag, 31. Januar 2017
Umweltbundesamt bestätigt: Windenergie stellt kein gesundheitliches Risiko dar
Das Umweltbundesamt (UBA) hat im November 2016 die Studie „Mögliche gesundheitliche Effekte von Windenergieanlagen“ veröffentlicht. Diese Publikation von unabhängiger Stelle entkräftet ein zentrales Argument der Windkraftgegner. Der Studie nach sind die gesundheitlichen Gefährdungen bei der Einhaltung aller Vorschriften als „sehr gering“ einzuschätzen.
mehr >>

Mittwoch, 25. Januar 2017
Windparkerweiterung in Gundersheim auf der Zielgeraden - neue Anlage hat 4,2 MW Leistung
Heute wurde in Gundersheim das gewaltige Maschinenhaus der E-141 auf den Turm gezogen. Für die anspruchssvolle Montage musste ein Zeitfenster mit geringen Windgeschwindigkeiten abgepasst werden. Das Windrad der Firma ENERCON setzt in Sachen Dimension neue Masstäbe. Vor allem der Rotordurchmesser von 141 Metern sorgt für eine maximale Windausbeute. Bislang wurden erst wenige Windräder dieses Typs errichtet.
mehr >>

Dienstag, 10. Januar 2017
„STARKstrom“ im Angebot – Tarif für Bürgerstrom bleibt auch 2017 stabil
Neben dem Bau und dem Betrieb von PV-, Wind und einer Biogasanlage hat die Energiegenossenschaft Starkenburg ihr Betätigungsfeld erweitert und bietet seit geraumer Zeit auch Ökostrom an. Gemeinsam mit 62 weiteren Genossenschaften haben sich die Starkenburger zu den Bürgerwerken eG zusammengeschlossen und vermarkten unter diesem Dach Energie aus eigener Erzeugung und das überraschend günstig. Entgegen dem allgemeinen Trend wurde der Strompreis 2017 nicht erhöht. In der Region Starkenburg kostet die Kilowattstunde immer noch 26,10 Cent (zum Tarifrechner >>).
mehr >>

Dienstag, 20. Dezember 2016
Windkraftgegner in Erklärungsnot - Unesco hat ausdrücklich nichts gegen Windkraft im Odenwald - ganz im Gegenteil
Es gehört zu den zentralen und ständig vorgetragenen Thesen Odenwälder Windkraftgegner, dass die Region mit dem Bau von Windrädern den wichtigen „Geopark-Status“ verlieren würde. Zur Klärung hat eine Recherche vom Landrat des Kreises Bergstraße - Christian Engelhardt (CDU)- beigetragen. Der Bau von Windkraftanlagen im Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald bedeutet keine Gefahr für das Prädikat Unesco Global Geopark.
mehr >>

Mittwoch, 7. Dezember 2016
Windpark Greiner Eck – erste Anlage fertig montiert
Die erste Windenergieanlage ist nun fertig montiert. In einer nächtlichen Montageaktion wurde das dritte Rotorblatt der ENERCON E- 115 in 136 Metern Nabenhöhe verschraubt. Die anhaltend starken Winde auf dem Höhenzug über Neckarsteinach hatten die diffizilen Arbeiten immer wieder verzögert. Nachdem nun auch die Genehmigung für das fünfte Windrad vorliegt, geht Bauleiter Jürgen Simon davon aus, dass, beginnend ab Januar, alle Windräder bis zum März 2017 in Betrieb gehen werden.
mehr >>

Samstag, 3. Dezember 2016
WindSTARK 5 kommt planmäßig voran – neue Anlage im Windpark Gundersheim geht im ersten Quartal 2017 ans Netz
Die Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) betreibt in Gundersheim seit 2014 ein eigenes Bürgerwindrad. Der bestehende Windpark wird derzeit um eine zusätzliche Anlage erweitert. Es handelt sich dabei um eine Neuentwicklung des renommierten deutschen Windanlagenbauers ENERCON. Das Modell E-141 soll vor allem an Standorten im Binnenland den Anlagenertrag deutlich steigern. Dazu wurde der Rotordurchmesser sowie die Generatorleistung noch einmal vergrößert.
mehr >>

Dienstag, 8. November 2016
Windpark Greiner Eck - erfolgreicher Antransport von erstem Rotorblatt
Trotz widriger Witterungsbedingungen erreichte heute das erste Rotorblatt den Windpark in Neckarsteinach. Zum Einsatz kam dabei ein sogenannter Selbstfahrer, der die mitunter engen Kehren sowie die extrem schmale Ortsdurchfahrt in Darsberg mit Bravour meisterte. Das 500 PS starke Gefährt kann mit einer besonderen Hydraulik den angeflanschten Rotor bis zu 60 Grad anwinkeln. Zahlreiche Schaulustige säumten den Weg des ungewöhnlichen Gefährts. Werktäglich werden nun noch weitere 14 Rotorblätter auf die dreistündige Etappe aus dem Neckartal zum Greiner Eck geschickt.
mehr >>

Mittwoch, 26. Oktober 2016
Gründungsmitglied der Energiegenossenschaft Starkenburg von der Vereinigung Hessischer Unternehmerverbände ausgezeichnet - Franz Misch gestern zum „Hessen-Champion“ in der Kategorie „Weltmarktführer“ gekürt
Man reibt sich verwundert die Augen. Obwohl im Landkreis Bergstraße noch kein einziges Windrad steht, so hat dennoch ein Weltmarktführer für Windanlagen-komponenten seinen Sitz in Heppenheim. Franz Mitsch, Gründungsmitglied der Energiegenossenschaft Starkenburg, wurde mit seiner Firma ESM auf dem 25. Hessischen Unternehmertag der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände gestern im Wiesbadener Kurhaus ausgezeichnet. Die ESM Energie- und Schwingungstechnik Mitsch GmbH mit rund 80 Beschäftigten und 25 Millionen Euro Umsatz, erhielt die Auszeichnung in der Kategorie "Weltmarktführer".
mehr >>

Dienstag, 11. Oktober 2016
Energiegenossenschaft Starkenburg gewinnt als Teil des Ökostromversorgers „Bürgerwerke“ den Deutschen Solarpreis
EUROSOLAR e.V. und die EnergieAgentur.NRW zeichnen die Energiegenossenschaft Starkenburg eG als Teil des Ökostromversorgers „Bürgerwerke“ mit dem Deutschen Solarpreis 2016 aus. Der Zusammenschluss von über 10.000 Bürgerinnen und Bürgern wird für den Aufbau einer genossenschaftlichen Stromversorgung für die Energiewende und das Stärken der regionalen Bürgerenergie-Bewegung geehrt.
mehr >>

Donnerstag, 6. Oktober 2016
Bürgerwindrad nimmt Gestalt an - Informationsveranstaltung über Beteiligungsmöglichkeit am „Greiner Eck“
Am 5. Oktober fand in Neckarsteinach eine Informations-veranstaltung der Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) statt. Im Bürgersaal wurden die Beteiligungsmöglichkeiten für das Bürgerwindrad am „Greiner Eck“ vorgestellt. Vorstandsmitglied Micha Jost erläuterte den aktuellen Baufortschritt und informierte die interessierten Bürger über alle Fragen rund um eine finanzielle Beteiligung. Für die „Starkenburger“ ist es bereits das sechste Windprojekt.
mehr >>

Montag, 12. September 2016
Häckselkampagne der Biogasanlage hat begonnen – Landwirte aus Lorsch im Großeinsatz
Im Bereich der Lorscher Biogasanlage herrscht derzeit Hochbetrieb. Seit einigen Tagen hat die Maisernte begonnen. Bis in den späten Abend hinein rollen die schweren landwirtschaftlichen Nutzfahrzeuge. Zur Befüllung der Fahrsolos gilt es zwischen 7.000 und 8.000 Tonnen Substrat in kürzester Zeit zu bewegen. Die Zeit drängt, denn bis zum Wochenende muss die Aktion abgeschlossen sein. Unter Einsatz von modernster EDV-gestützter Logistik wird die Häckselkampagne von örtlichen Landwirten durchgeführt.
mehr >>

Mittwoch, 7. September 2016
Startschuß für Windparkerweiterung in Gundersheim – das Bürgerprojekt "WindSTARK 5" nimmt Fahrt auf
Der Windpark Gundersheim, wo die Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) bereits seit 2014 eine Bürgerwindanlage betreibt, wird um ein neues Windrad erweitert. Die Arbeiten für den Wegebau und den Kranstellplatz haben in der vergangenen Woche begonnen Zu den 6 bestehenden Anlagen kommt nun eine 4,2 MW Anlage der Firma Enercon. Die ES ist an diesem Projekt beteiligt. Die neue E 141 ist die bisher leistungsstärkste Windkraftanlage im Portfolio der ES.
mehr >>

Sonntag, 28. August 2016
Großes Interesse an Bausstellenbesichtigung - über 100 Bürger am Windpark "Greiner Eck"
Eine große Zahl interessierter Bürger versammelte sich bei strahlendem Sonnenschein am Parkplatz „„Kreuzschlag“ zur ersten öffentlichen Baustellenbesichtigung des Windparks "Greiner Eck". Projektplaner Jürgen Simon und Andreas Vondung von den Stadtwerken Viernheim begrüßten die Gäste und führten die stattliche Besuchergruppe zur Baustelle von Windrad Nr. 1, bei dem es am meisten zu sehen gab. Hier waren bereits die ersten 25 Meter des Windradturms fertiggestellt.
mehr >>

Mittwoch, 24. August 2016
Windpark „Greiner Eck“ - Baustellenbesichtigung am 28. August
Der erste Windpark im Kreis Bergstraße macht gute Fortschritte. Auf dem Höhenzug zwischen Hirschhorn und Neckarsteinach entsteht auch ein neues Bürgerwindrad der Energiegenossenschaft Starkenburg (ES). Gelegenheit zu einer Baustellenbesichtigung gibt es am Sonntag 28.08.2016 (10:00 Uhr). Projektplaner und ES sind vor Ort informieren über den Windpark und die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung.
mehr >>

Mittwoch, 10. August 2016
Biogasanlage Lorsch - Bensheimer CDU-Fraktion zu Besuch
Aus nachwachsenden Pflanzen und Rindergülle wird in der Biogasanlage in Lorsch elektrischer Strom und Wärme gewonnen. Mitglieder der Bensheimer CDU-Fraktion informierten sich während ihres Sommerprogramms gemeinsam mit Bürgermeister Rolf Richter über dieses Beispiel der Erzeugung von erneuerbarer Energie, berichtet die Union in einer Pressemitteilung.
mehr >>

Montag, 8. August 2016
Seit heute lebt die Menschheit auf Pump - dem Planeten geht es an die Substanz
Um den ökologischen Zustand der Erde zu verdeutlichen, wurde ein sogenannter „Ökoschuldentag“ eingeführt. Es ist der Tag des Jahres, an dem die menschliche Nachfrage an natürlichen Ressourcen die Kapazität der Erde zur Reproduktion dieser Ressourcen in diesem Jahr übersteigt. Am 8. August hat nun die Menschheit mehr Ressourcen verbraucht, als die Erde im ganzen Jahr 2016 eigentlich bereitstellen kann. Deutschland hatte seinen nationalen „Ökoschuldentag“ sogar schon im April.
mehr >>

Donnerstag, 28. Juli 2016
Hessisches Wirtschaftsministerium entzaubert Mythen der Windkraftgegner - neue Broschüre räumt mit Legenden auf
Die Nutzung der Windkraft ist nicht unumstritten. Allerdings sind immer noch eine ganze Menge falscher und irreführender Behauptungen von Windkraftgegnern unterwegs, mit denen unnötig Ängste geschürt werden. Das Hessische Wirtschaftsministerium hat sich nun 14 Behauptungen vorgenommen und durch Fakten widerlegt.
mehr >>

Mittwoch, 29. Juni 2016
Zweiter Bensheimer Energie- und Klimaschutztag am 3. Juli 2016 - Starkenburger sind mit dabei
In Zusammenarbeit mit dem Bürgerforum Energieland Hessen richtet die Stadt Bensheim am 3. Juli den zweiten Energie- und Klimaschutztag aus. An diesem Tag wird von 10 bis 16 Uhr im Naturschutzzentrum Bergstraße ein buntes und spannendes Programm rund um die Themen Klimaschutz und Mobilität der Zukunft geboten. Die Besucher dürfen sich auf eine Ausstellung, interessante Vorträge, spannende Diskussionen, ein Gewinnspiel und eine Ideenwerkstatt zum Mitmachen freuen. Außerdem werden neben einer themenbezogenen Kinderbetreuung besondere Speisen und Getränke angeboten.
mehr >>

Samstag, 18. Juni 2016
Generalversammlung am 17. Juni in Lorsch - neue Großprojekte werden vorgestellt
Am 17. Juni 2016 tagte die Generalversammlung der ES in Lorsch. Der Paul-Schnitzer Saal im Museumszentrum bot wie bereits im Vorjahr den idealen Rahmen für die jährliche Zusammenkunft - für Gespräche sowie den regen Austausch der Mitglieder untereinander. Ein besonderer Schwerpunkt wurde in diesem Jahr auf die Vorstellung neuer Großprojekte gelegt.
mehr >>

Freitag, 10. Juni 2016
Mit SolarSTARK 15 durchbricht die ES die 1 MW-Grenze
Heute wurde das jüngste Projekt der ES vom Netzbetreiber abgenommen. Bei perfekten Witterungsverhältnissen hat SolarSTARK 15 mit der Stromproduktion begonnen. 350 Solarmodule mit einer Leistung von insgesamt 94,5 Kilowattpeak erzeugen jährlich mehr als 80.000 Kilowattstunden klimaschonenden Sonnenstrom. Mit SolarSTARK 15 hat die ES die 1 MW-Grenze überschritten. Wir freuen uns, dass wir dieses langgehegte Ziel trotz der immer schwierigeren EEG-Rahmenbedingungen erreichen konnten. Wie üblich wird das Projekt zu 100% mit Eigenkapital finanziert.
mehr >>

Donnerstag, 5. Mai 2016
ZDFzoom sendet Beitrag über Energiewende - Energiegenossenschaft Starkenburg kommt auch zu Wort
Unter dem Titel "Sonne, Wind und Wut- Wird die Energiewende ausgebremst?" zeigte ZDFzoom am 4. Mai um 22:45 Uhr einen Beitrag über den Stand der Energiewende. Dreharbeiten zu diesem Beitrag fanden auch bei Anlagen der Energiegenossenschaft Starkenburg statt. Als Drehorte waren Photovoltaikanlagen sowie das erste Bürgerwindrad auf der Neutscher Höhe ausgewählt worden. In dem Beitrag kamen auch Vertreter von Energiegnossenschaften zu Wort. Wirtschaftminister Gabriel wurde mit den Widersprüchen in Sachen Weiterbetrieb der Braunkohlekraftwerke konfrontiert und machte dabei keine besonders gute Figur.
mehr >>

Montag, 2. Mai 2016
Windpark Gundersheim wird erweitert - neues Bürgerprojekt der "Starkenburger"
Im Rheinhessischen Gundersheim betreibt die ES seit Juli 2014 ein eigenes Bürgerwindrad. Nun kann der bestehende Windpark um eine neue Anlage erweitert werden. Die Baugenehmigung liegt bereits vor. Errichtet wird ein Modell der Firma Senvion 3.2 M 122. Die Anlage hat eine Nennleistung von 3,2 Megawatt und verfügt über einen Rotordurchmesser von 122 Metern. Die Flügel überstreichen eine vertikale Fläche von über 11.600 Quadratmetern (!) und ernten darauf klimaschonende sowie rückstandsfreie Windenergie. Das neue Windrad soll sich noch Ende 2016 drehen.
mehr >>

Mittwoch, 16. März 2016
Besuch aus USA bei der Energiegenossenschaft Starkenburg – Studierende der George Washington University zu Gast
10 Studierende der George Washington University aus Washington DC besuchten heute die Biogasanlage Lorsch sowie das Bürgerwindrad auf der Neutscher Höhe. Die Gruppe unter Leitung von zwei Professorinnen nahm an einem mehrtägigen Fortbildungsprogramm teil, bei dem es auch um das Thema Erneuerbare Energien ging. Vor allem interessierten sich die jungen Amerikaner für nachhaltige Geschäftsmodelle in Deutschland und die Entwicklung der Bürgerbeteiligung bei der Energiewende - und was man in den USA davon lernen könnte.
mehr >>

Dienstag, 1. März 2016
BUND akzeptiert Windpark am Greiner Eck - Sinnvoller Schritt zum Ausstieg aus Atom und Kohle
BUND-Kreisverband Bergstraße und BUND-Regionalverband Rhein-Neckar-Odenwald sind sich in ihrer positiven Bewertung des Windparks am Greiner Eck einig, da aus Sicht des Naturschutzes geeignete Ausgleichs- und Vermeidungsmaßnahmen getroffen werden. Negative Auswirkungen auf Menschen wie Schattenschlag, Lärm oder Infraschall sind nicht zu befürchten, da die geplanten Anlagen Abstände zu Wohnsiedlungen von deutlich über 1.000 Metern aufweisen. Der geplante Windpark trägt zur Verringerung des CO2-Ausstoßes und somit unmittelbar zum Klimaschutz bei.
mehr >>

Mittwoch, 24. Februar 2016
Zukunft durch Nachhaltigkeit - Energiegenossenschaft Starkenburg bei BUND-Messe in Seeheim-Jugenheim vertreten
„Zukunft durch Nachhaltigkeit“- lautete das Motto der diesjährigen Messe "natur - garten - kunst" die am 21.Februar 2016 in der Malchener Bürgerhalle stattfand. Schirmherr der Veranstalter war Bürgermeister Olaf Kühn. Die Energiegenossenschaft Starkenburg präsentierte an ihrem Stand die bisherigen Projekte und stellte neue Planungen vor. Zusätzlich hielt Vorstandsmitglied Micha Jost einen Vortrag zum Thema: „Bürger für den Klimaschutz“. Die Gemeinde Seeheim-Jugenheim ist übrigens auch Mitglied der ES und ist am Bürgerwindrad auf der Neutscher Höhe beteiligt.
mehr >>

Mittwoch, 27. Januar 2016
Energiegenossenschaft Starkenburg zieht Bilanz - Erzeugung von Erneuerbaren Energien im Jahr 2015 mehr als verdoppelt
Die Energiegenossenschaft Starkenburg eG hat ihre Energieproduktion im vergangenen Jahr deutlich gesteigert. Aus Sicht von Vorstandsmitglied Micha Jost ist die Bilanz überaus erfreulich. „Mit der Ausbeute von 13 Millionen Kilowattstunden Strom und 1,5 Millionen Wärme können wir für das Jahr 2015 mehr als zufrieden sein.“ Die Verdoppelung bei der Energieerzeugung im vergangenen Jahr resultiert aus dem Anlagenzuwachs der Energiegenossenschaft Starkenburg. Mit ihren Energiemix aus Photovoltaik, Wind und Biogas erzeugen die Starkenburger in der Region rund um ihren Stammsitz in Heppenheim jährlich genug, um rechnerisch 13.000 Energiesparer mit klimaneutralem Öko-Strom versorgen zu können. Auch bei der Wärmeversorgung war die Genossenschaft im vergangenen Jahr verstärkt aktiv. So wurden aus nachwachsenden Rohstoffen 1,5 Millionen Kilowattstunden Wärme erzeugt. Damit lassen sich rund 150.000 Liter Heizöl ersetzen.
mehr >>

Dienstag, 15. Dezember 2015
Fünf Jahre Energiegenossenschaft Starkenburg – Bürger engagieren sich für die Energiewende in der Region
Am 15. Dezember feiert die Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) ihren fünften Geburtstag. Angetreten waren die Gründer Ende 2010 in der der Absicht, einen eigenen Beitrag zur Energiewende in der Region zu leisten. Noch vor der Reaktorkatastrophe von Fukushima wollte man den Ausbau der Erneuerbaren Energien gemeinschaftlich vorantreiben. Was damals mit 13 Bürgern am Stammsitz in Heppenheim anfing, ist inzwischen zu einer Gemeinschaft von 730 Personen angewachsen. Über 11 Millionen Euro haben die Starkenburger seit ihrer Gründung in Sonne, Wind und Biogas investiert.
mehr >>

Donnerstag, 10. Dezember 2015
ZDF zu Dreharbeiten bei der Energiegenossenschaft Starkenburg - Filmaufnahmen von Solaranlagen und Bürgerwindrad
Ein Filmteam vom ZDF besuchte heute die Energiegenossenschaft Starkenburg (ES). Die Aufnahmen entstanden im Zusammenhang mit einem geplanten Beitrag über den Stand der Energiewende in Deutschland. Neben Interviews mit Hans-Josef Fell, einem der Väter des EEG und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel, wollen die beiden Autorinnen Solveig Frick und Sonja Jürschik auch die Bürgergenossenschaften zu Wort kommen lassen. Die beiden Vorstandsmitglieder Micha Jost und Georg Schumacher standen dem Team Rede und Antwort.
mehr >>

Montag, 23. November 2015
SolarSTARK 14 kommt - Neues Projekt entsteht auf dem Feuerwehrgerätehaus in Wald-Michelbach
Für den weiteren Ausbau der Photovoltaik hat die Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) erneut die Ärmel hochgekrempelt. Das mittlerweile 14. Bürgersolarprojekt der Region entsteht in Wald-Michelbach. Auf einer Fläche von rund 800 Quadratmetern wird das neu errichtete Feuerwehrgerätehaus in der Ludwigsstraße mit Photovoltaikmodulen bestückt. Mit rund 84.500 Kilowattstunden wird die jährliche Ausbeute an klimaneutralem Sonnenstrom beziffert. Die Inbetriebnahme von „SolarSTARK 14“ ist für Januar 2016 vorgesehen.
mehr >>

Mittwoch, 21. Oktober 2015
Metropolsolar Rhein Neckar gewinnt den „Deutschen Solarpreis 2015“. Das Netzwerk erhält die Auszeichnung in der Kategorie „Lokale und Regionale Vereine / Gemeinschaften
Der gemeinnützige Verein MetropolSolar Rhein-Neckar (MPS) hat sich zum Ziel gesetzt, Deutschland zu 100 Prozent aus Erneuerbarer Energie zu versorgen. Gegründet 2006 mit rund 30 Mitgliedern, unterstützt der Verein heute das Engagement von rund 300 Mitgliedern, die sich für eine Vollversorgung mit Erneuerbaren Energien in der Metropolregion Rhein-Neckar, dem Landkreis Karlsruhe und darüber hinaus einsetzen. Auch die Energiegenossenschaft Starkenburg ist Mitglied bei der MPS. 2015 erhielt dieses Netzwerk nun den Solarpreis 2015.
mehr >>

Sonntag, 11. Oktober 2015
Bild der Energiegenossenschaft Starkenburg prämiert - "Gute Ute" hat gewonnen
Es zählt zu den meistverwendeten Bildern in Sachen Bürgerenergiewende. Unser Photo der "Guten Ute" wurde im Laufe der letzten Jahre in zahllosen Publikationen, Broschüren verwendet. In ganz besonderer Weise drückt dieses Bild symbolisch die Energiewende von unten aus. Menschen aller Altersgruppen versammeln sich gut gelaunt auf einer Wiese im Odenwald am Fuße ihres Bürgerwindrades. Gemeinsam haben sie es geschafft mit der „Guten Ute“ ein Zeichen zu setzen und ihren Beitrag zur Energiewende zu leisten. Nun ist die Aufnahme als Bild des Jahres 2015 beim Wettbewerb der „100% Erneuerbare Klimaregionen“ ausgezeichnet worden.
mehr >>

Dienstag, 6. Oktober 2015
Bürgerwerke eG mit dem Genossenschaftspreis des baden-württembergischen Genossenschaftsverbandes ausgezeichnet
Die Bürgerwerke eG ist während des Zukunftsforums im GENO-Haus Stuttgart mit dem Genossenschaftspreis 2015 in der Kategorie „Ökologisches Handeln“ geehrt worden. Die Preisträger gelten als Impulsgeber in ihrer jeweiligen Kategorie. Felix Schäfer, Vorstand der Bürgerwerke, freut sich sehr über die Auszeichnung: „Der Preis bestätigt unsere Anstrengungen. Die Bürgerwerke möchten die Energieversorgung demokratischer und transparenter machen, indem Bürger sich selbst mit Energie aus eigenen, regionalen Erneuerbaren-Energien-Anlagen versorgen.“
mehr >>

Montag, 7. September 2015
Energiegenossenschaft Starkenburg baut weitere Bürgersolaranlage –neues Projekt entsteht auf der Nibelungenlandhalle in Bensheim
Für den weiteren Ausbau der Photovoltaik hat die Energie-genossenschaft Starkenburg (ES) wieder einmal die Ärmel hochgekrempelt. Das mittlerweile 13. Bürgersolarprojekt entsteht in Bensheim. Die Nibelungenlandhalle in der Wilhelmstraße wird auf einer Fläche von 530 Quadratmetern mit Photovoltaikmodulen bestückt. Auf rund 64.000 Kilowattstunden beläuft sich die jährliche Ausbeute an klimaneutralem Sonnenstrom. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für Ende September geplant.
mehr >>

Sonntag, 30. August 2015
Besuch aus Japan bei der Guten Ute – führende Vertreter der japanischen Anti-AKW Bewegung drehen Dokumentarfilm über Energiewende in Deutschland
Die Aktivitäten in Deutschland in Sachen Energiewende werden weltweit aufmerksam beobachtet. Besonders Japan verfolgt die Entwicklung mit großem Interesse. Zwei maßgebliche Köpfe der japanischen Anti-AKW-Bewegung machen sich derzeit ein eigenes Bild vor Ort und drehen darüber eine Filmdokumentation. Hiroyuki Kawai und Tetsunari Iida haben auf ihrer Rundreise durch die „Hotspots“ der deutschen Energiewende gestern auch Station bei der „Guten Ute“ gemacht. Die Autoren wollten hier die Rolle der Bürgerenergiegenossenschaften bei der deutschen Energiewende beleuchten und verabredeten sich mit ES-Vorstandsmitglied Micha Jost zu einem Interview auf der Neutscher Höhe.
mehr >>

Samstag, 8. August 2015
Energiegenossenschaft Starkenburg bei Diskussionsrunde im Rhein-Neckar-Fernsehen vertreten
Am 7. August 2015 war die ES zu Gast bei der Live Sendung des Rhein-Neckar-Fernsehens in Mannheim. Das Thema war „Windenergie für die Rhein-Neckar-Region – Stromtrassen aus dem Norden oder heimische Energie nutzen?“ Die ES war von ihrem Gründungsmitglied Jürgen Simon kompetent vertreten. Weiter Gäste waren Dr. Hansjörg Roll; Technikvorstand MVV Energie, Wolfgang Raufelder; Mitglied d. Landtags Baden-Württemberg, Volker Ensslen; Verein „Freunde von Prokon“, Erhard Renz; Kommunalpolitiker u. „Sonnenflüsterer“. Unter diesem Link ist die einstündige Sendung verfügbar.

mehr >>

Donnerstag, 30. Juli 2015
1. Klimaschutztag in Bensheim lockt viele Bürger ins Naturschutzzentrum - Energiegenossenschaft Starkenburg informiert über neues PV-Projekt
Bei sonnigem Wetter strömten am 26. Juli über 500 Besucher ins Naturschutzzentrum, um sich bei der Ideenwerkstatt, der Ausstellung und den Diskussionsforen rund um die Themen Klimaschutz und Energiewende zu informieren. Um ein attraktives Programm anzubieten, hatte das Team Klimaschutz der Stadtverwaltung Bensheim, Umwelt und Energie einen „Marktplatz Klimaschutz“ organisiert. Zusätzlich gab es hochkarätige Vorträge, unter anderem referierte auch der Vater des EEG – der ehemalige Bundestagsabgeordnete Hans-Josef Fell. Die Energiegenossenschaft Starkenburg war auch eingeladen und informierte über eine neue Bürgersolaranlage, die in Bensheim entstehen wird.
mehr >>

Donnerstag, 16. Juli 2015
Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband stellt Umfrage von Energiegenossenschaften in Berlin vor- Energiegenossenschaft Starkenburg als Praxisbeispiel für Windenergienutzung präsentiert
Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierte der Deutsche Genossenschafts- und Raiffeisenverband (DGRV) gemeinsam mit der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) am 16. Juli in Berlin eine aktuelle Umfrage bei Energiegenossenschaften. ES-Vorstand Micha Jost war als Referent in die Bundeshauptstadt geladen, um bei dieser Gelegenheit über die Praxis der Energiegenossenschaften im Bereich der Windenergie zu berichten. In diesem Segment liegt denn auch die Zukunft vieler Energiegenossenschaften. Vier Prozent der Genossenschaften betreiben laut DGRV-Jahresumfrage bereits eigene Windenergieanlagen. Darüber hinaus sind 15 Prozent mit durchschnittlich 544.000 Euro an Windprojekten beteiligt. In den kommenden 12 Monaten plant gut ein Drittel der Energiegenossenschaften weitere Investitionen in diesen Bereich.
mehr >>

Freitag, 3. Juli 2015
angehende Agraringenieure aus Osteuropa und Zentralasien besuchen die Biogasanlage Lorsch
36 Studenten aus Usbekistan, Kasachstan, Armenien, Tadschikistan, der Ukraine und Russland besuchten die Biogasanlage Lorsch. Die Gruppe nahm an einem einwöchigen Seminar "Ökologischer Landbau und erneuerbare Energien" teil, das vom LOGO e.V. organisiert wurde. Der gemeinnützige Verein LOGO e.V. engagiert sich für eine Bildung zur nachhaltigen Entwicklung, für den ökologischen Landbau und für erneuerbare Energien. In Osteuropa, Zentralasien und im Kaukasus kooperiert LOGO mit Hochschulen, Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und Umweltverbänden.
mehr >>

Montag, 29. Juni 2015
ES-Generalversammlung am 26. Juni in Lorsch - ES steigert Bilanzvolumen auf über 7,9 Mio. Euro – neues Vorstandsmitglied stellt sich vor.
Am 26. Juni tagte die Generalversammlung der ES in Lorsch. Der Paul-Schnitzer Saal im Museumszentrum bot wie bereits im Vorjahr den idealen Rahmen für die jährliche Zusammenkunft und für Gespräche sowie den Austausch der Mitglieder untereinander. Zuvor waren die 720 Mitglieder bereits am Nachmittag zu einer Führung in die neuerworbene Biogasanlage in Lorsch eingeladen. Von dem Angebot machten die Starkenburger reichlich Gebrauch, denn allein dieses Projekt zählt 146 Beteiligte.
mehr >>

Mittwoch, 17. Juni 2015
Ministerium veröffentlicht Faktenpapier -"Infraschall von Windrädern bleibt weit unter der Wahrnehmungsschwelle" - keine wissenschaftlich belegbaren Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit
Das Hessische Wirtschaftsministerium hat ein Faktenpapier zu den Infraschall-Emissionen von Windkraftanlagen vorgelegt. "Damit liefern wir über die Grenzen Hessens hinaus einen wichtigen Beitrag zur Versachlichung der Debatte", sagte Wirtschafts- und Energieminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Wiesbaden. Infraschall entsteht bei vielen technischen und natürlichen Vorgängen, beispielsweise beim Meeresrauschen. Er ist zu tief für das menschliche Ohr; lediglich bei hohem Schalldruck ist er wahrnehmbar. Grundsätzlich kann er sich auf die menschliche Gesundheit auswirken - dies jedoch nur bei Schalldruckpegeln deutlich oberhalb der Wahrnehmungsschwelle. "Nach dem gegenwärtigen Stand der Erkenntnisse ist der in Hessen geltende Mindestabstand von 1000 Metern zwischen Windrädern und Ortslagen so groß, dass der von den Anlagen ausgehende Infraschall weit unterhalb der Wahrnehmungsschwelle bleibt und somit keine wissenschaftlich belegbaren Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit hat", sagte der Minister. Auch ein Mindestabstand von 600 Metern, wie er für sogenannte Weiler einzuhalten ist, sei nach heutigem Stand des Wissens unbedenklich.
mehr >>

Dienstag, 9. Juni 2015
Dr. Bernhard Hein verstärkt Vorstand der Energiegenossenschaft Starkenburg
Nachdem Mitte letzten Jahres das langjährige Vorstandsmitglied Dr. Alois Mair wieder in seine Heimat nach Österreich zurückgekehrt ist, wird Dr. Bernhard Hein die entstandene Lücke im Vorstand mit viel Fachkompetenz und reichlich Engagement füllen Der promovierte Elektroingenieur war viele Jahre im Bereich der Kommunikationstechnik tätig und befasst sich bereits seit den 70er Jahren intensiv mit dem Thema der Erneuerbaren Energien. Im privaten Bereich hat er schon 1989 ein Bestandsgebäude energetisch komplett saniert, eine große Solarthermieanlage eingebaut und 2001 bzw. 2013 jeweils eine PV-Anlage installiert, letztere speziell für den Eigenverbrauch. Die Solaranlagen decken in Summe 1/3 des privaten Energiebedarfs. Damit konnte Dr. Hein seine private Energiewende zum großen Teil vollziehen, wenngleich er noch Einiges vorhat-Stichwort „Elektromobilität“.
mehr >>

Montag, 8. Juni 2015
Woche der Sonne - Energiegenossenschaft Starkenburg beteiligt sich am 13. Juni mit zwei unterschiedlichen Aktionen in Lorsch und in Mühltal
Die "Woche der Sonne" ist die größte Aktionswoche für Solarenergie in Deutschland. Die Kampagne findet alljährlich schon seit 2007 statt. Getragen wird die Aktion von engagierten Akteuren aus Solarinitiativen, Energiegenossenschaften und dem Handwerk. Mit einer Vielzahl unterschiedlichster Veranstaltungen sollen die Bürger bundesweit über die Chancen der Sonnenenergienutzung informiert werden. Die ES ist mit einem Infotand in Lorsch und der Möglichkeit einer Solarhaus-Besichtigung in Mühltal dabei.
mehr >>

Freitag, 29. Mai 2015
Respekt wer`s selber macht- Landwirte reparieren Wärmetauscher in der Biogasanlage
Für den erfolgreichen Betrieb einer Biogasanlage sind schnelle Reaktionszeiten bei der Beseitigung auftretender technischer Probleme ganz entscheidend. Daher besteht die Betreibergemeinschaft der Biogasanlage Lorsch neben der Energiegenossenschaft Starkenburg auch aus Landwirten. Im vorliegenden Fall hat sich diese enge Zusammenarbeit wieder einmal bewährt. Diesmal galt es ein zentrales Bauteil der Anlage schnell wieder in Stand zu setzen. Der rund 1000 kg schwere Wärmetauscher, der das Gärsubstrat auf der erforderlichen Temperatur hält war undicht geworden. Wegen der besonderen Bedeutung für den laufenden Anlagenbetrieb musste rasch Abhilfe geschaffen werden. Nach Rücksprache mit dem Hersteller beschlossen die Landwirte die Reparatur selbst in die Hand zu nehmen.
mehr >>

Dienstag, 21. April 2015
Koreanische Expertengruppe besucht Lorscher Biogasanlage
Solch weitgereisten Besuch gibt es nicht alle Tage. Eine Expertengruppe aus Südkorea war in dieser Woche zu Gast in Lorsch. Im Rahmen einer ausgedehnten Europareise machte die Gruppe Station in der Biogasanlage. Ziel der Fachleute aus Fernost war es in verschiedenen Ländern unterschiedliche Anlagen zur Energieerzeugung aus Biomasse zu besichtigen. Zwei Teilnehmer waren Mitarbeiter der „Korea Environmental Corporation“, der oberste Umweltbehörde Südkoreas. Begleitet wurden sie von zwei Umwelttechnikern einer namhaften koreanischen Firma, die im Kraftwerksbau aktiv ist.
mehr >>

Dienstag, 7. April 2015
Saubere Luft in der Biogasanlage Lorsch –Nachrüstung von Katalysator reduziert Schadstoffgehalte
Knapp 2,9 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt die Biogasanlage am Lorscher Weschnitzufer jährlich aus nachwachsenden Rohstoffen und ist damit die leistungsstärkste Anlage dieser Art im gesamten Kreis Bergstraße. In einem Blockheizkraftwerk (BHKW) entsteht aus Biomethan Strom für rund 1.000 Haushalte, sowie Wärme, die überwiegend in einer benachbarten Großgärtnerei verbraucht wird. Durch eine freiwillige technische Nachrüstung ist es den neuen Betreibern der Biogasanlage nun gelungen die Schadstoffgehalte im Abgas des BHKW zu reduzieren. Ein Katalysator sorgt seit Ende März für eine optimierte Biogasverbrennung.
mehr >>

Freitag, 20. März 2015
Auswirkung der Sonnenfinsternis auf PV-Anlagen - Mond erzeugt Ertragsdelle
Am Beispiel von SolarSTARK 1 konnte man die Auswirkungen der heutigen partiellen Sonnenfinsternis auf die Leistung von Photovoltaikanlagen gut ablesen. Die Ertragskurve unserer Heppenheimer Anlage ging ab 9:35 Uhr bis um 10:30 Uhr deutlich in den Keller, um danach wieder steil anzusteigen. Die Leistungsreduzierung der Module während der intensivsten „Dunkelphase“ betrug knapp 70%.
mehr >>

Donnerstag, 12. Februar 2015
STARKstrom im Angebot – ES jetzt auch im Stromvertrieb aktiv
Neben der Erzeugung von regenerativem Strom gehört die Vermarktung von Energie zu einem neuen Baustein für die Energiegenossenschaft Starkenburg (ES). Wir wollen mithelfen, dass Bürger ihre Energieversorgung selbst in die Hand nehmen und diesen zu 100% aus erneuerbaren Energien decken. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die ES, gemeinsam mit anderen Energiegenossenschaften die Bürgerwerke eG gegründet. Unter diesem Dach sind derzeit bundesweit 23 Energiegesellschaften vereint.
mehr >>

Samstag, 3. Januar 2015
Energiegenossenschaft Starkenburg baut weitere Bürgersolaranlagen – in Lorsch entstehen derzeit zwei neue PV-Projekte
Für den weiteren Ausbau der Photovoltaik hat die Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) wieder einmal die Ärmel hochgekrempelt. Die Bürgersolarprojekte mit den Nummern 11 und 12 werden derzeit in Lorsch umgesetzt. ES-Vorstandsmitglied und Solarexperte Georg Schumacher sieht aktuell wieder eine gute Perspektive für den weiteren Zuwachs an Sonnenstrom. "Entgegen der allgemein herrschenden Meinung sind die Rahmenbedingungen für neue Photovoltaik-Vorhaben sogar besser geworden, so dass wir wieder neue Projekte umsetzen können."
mehr >>

Samstag, 15. November 2014
Biogasanlage Lorsch bekommt neues Herzstück – Dosierereinheit wurde ausgetauscht
Der Umbau unserer Biogasanlage geht planmäßig von statten. Am vergangenen Freitag wurde in Lorsch ein neuer Dosierer in Betrieb genommen. Neben einer deutlich höheren Bevorratungsmenge von rund 40 Tonnen, führt das neue Modell durch eine moderne Schubbodentechnik zu einer deutlich höheren Betriebssicherheit. Ein ganz wesentlicher Vorteil liegt auch im wesentlich geringeren Stromverbrauch. Im Gegensatz zum Vorgängermodell ist die Anschlussleistung auf ca. 10 kW gesunken. Bislang waren Motoren mit insgesamt 72 kW im Einsatz.
mehr >>

Freitag, 10. Oktober 2014
Energiegenossenschaft Starkenburg beim deutsch-griechischem Energiedialog vertreten - Friedrich Ebert-Stiftung organisiert Veranstaltung in Athen
Umweltminister Ioannis Maniatis begrüßt ES-Vorstand Micha Jost in beim deutsch-griechischen Energiedialog.Auf Einladung der Friedrich- Ebert-Stiftung nahm die ES Anfang Oktober am deutsch-griechischem Energiedialog in Athen teil. Schwerpunkt der Tagung bildete die Frage, wie eine progressive Energiepolitik Griechenlands unter Beteiligung von Energiegenossenschaften gefördert werden können. Derzeit gibt es in Griechenland lediglich drei Energiegenossenschaften, aber es besteht die Absicht, den weiteren Ausbau zu unterstützen. An der Veranstaltung nahm auch der griechische Umweltminister Ioannis Maniatis (rechts im Bild mit ES-Vorstand Micha Jost) teil.
mehr >>

Donnerstag, 25. September 2014
Biogasanlage Lorsch wird auf Energieeffizienz getrimmt - erste Maßnahme bereits umgesetzt
Seit dem 1. September steht die Lorscher Biogasanlage unter neuer Leitung. Ein Zusammenschluss aus rund 140 Bürgern und lokalen Landwirten kümmert sich seither um die Erzeugung von Energie aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Energiegenossenschaft Starkenburg hat zu diesem Zweck eine eigene Betreibergesellschaft gegründet. Schon im ersten Betriebsmonat wurde eine wirkungsvolle Maßnahme zur Anlagenoptimierung umgesetzt. Der Austausch von zwei Rührwerken im 1.700 Kubikmeter fassenden Nachgärbehälter markierte den Start zu einem umfassenden Ertüchtigungs- und Optimierungsprogramm.
mehr >>

Samstag, 6. September 2014
Wirtschaftsminister Al-Wazir besucht Windpark Neutscher Höhe - „Vorbildliche Beteiligung der Bürger an der Energiewende“
Als beispielhaftes Projekt hat Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir den Windpark Neutscher Höhe gewürdigt. „Es ist gut, wenn auch Bürger die wirtschaftlichen Chancen der Energiewende ergreifen“, sagte der Minister am Freitag bei einem Besuch des Windparks Neutscher Höhe bei Ober-Beerbach. Ohne die Windkraft werde es nicht gelingen, die Energieversorgung auf erneuerbare Quellen umzustellen und damit von fossilen Brennstoffen unabhängig zu werden.
mehr >>

Freitag, 15. August 2014
Energiegenossenschaft Starkenburg übernimmt Biogasanlage in Lorsch – Informationsveranstaltung am 18. August – Bürger können sich am Projekt beteiligen
Die Energiegenossenschaft Starkenburg eG (ES) wird die bestehende Biogasanlage in Lorsch vom Südhessischen Energieversorger HSE AG zum 1. September übernehmen. In einer neuen Betreibergesellschaft produzieren die Starkenburger künftig gemeinsam mit Landwirten Strom und Wärme aus nachwachsenden Rohstoffen. Am 18. August um 20:00 Uhr wird die ES ihre Pläne im Rahmen einer Informationsveranstaltung im Sportpark Ehlried vorstellen. Dabei sollen auch die Konditionen einer finanziellen Projektbeteiligung erläutert werden.
mehr >>

Mittwoch, 16. Juli 2014
Windpark Gundersheim liefert Strom - WindSTARK 4 läuft
Die „Windfarm Gundersheim“ erzeugt seit Monatsbeginn den ersten Windstrom. Alle sechs Anlagen waren zum 30. Juni fristgerecht ans Netz gegangen und werden nun nach und nach in Betrieb genommen. Es ist unvermeidlich, dass es in dieser ersten Phase noch zu vereinzelten Standzeiten infolge von Einstellungsproblemen und Optimierungsaktivitäten kommen kann. Die Technik einer Windenergieanlage ist sehr komplex, daher bedarf es mehrtägiger Tests aller Komponenten unter Betriebsbedingungen.
mehr >>

Montag, 30. Juni 2014
ES-Generalversammlung am 27. Juni in Lorsch
In diesem Jahr tagte die Generalversammlung der ES erstmals in Lorsch. Der Paul-Schnitzer Saal im Museumszentrum bot den idealen Rahmen für die jährliche Zusammenkunft und für Gespräche sowie den Austausch der Mitglieder untereinander. Wirtschaftlich ist die ES gut aufgestellt. Zehn Bürgersolaranlagen, zwei Bürgerwindräder und zwei Windparkbeteiligungen sorgen derzeit für eine komfortable Ertragslage. Das Bilanzvolumen stieg 2013 um knapp 39 % auf rund 4,8 Mio. €.
mehr >>

Sonntag, 15. Juni 2014
Energiegenossenschaft Starkenburg auf dem Hessentag in Bensheim vertreten
Gemeinsam mit den Kollegen vom Landesnetzwerk der hessischen Energiegenossen-schaften, war die ES auf dem diesjährigen Hessentag in Bensheim präsent. Das Umweltminsterium hatte dem Landesnetzwerk dankenswerter Weise die Gelegenheit geboten die Bürger am Messestand von „Hessen Nachhaltig“ über die genossenschaftlichen Beteiligungsmöglichkeiten an der Energiewende zu informieren. In diesem Zusammenhang hat auch die Hessische Umweltministerin Priska Hinz (mitte) einen kurzen Zwischenstopp am Stand der Energiegenossen eingelegt. ES-Vorstand Micha Jost (links) nutzte die Gelegenheit für einen kurzen Gedankenaustausch mit der Ministerin in Sachen Windenergienutzung und der Notwendigkeit des weiteren Ausbaus.
mehr >>

Dienstag, 3. Juni 2014
Energiegenossenschaft Starkenburg plant den Kauf der Biogasanlage in Lorsch
Die Energiegenossenschaft Starkenburg möchte die HSE Biogasanlage in Lorsch kaufen. „Nach Monaten des Prüfens, Planens und Verhandelns, ist das Vorhaben bis zur Umsetzungsreife gediehen“, teilte Georg Schumacher, Vorstandsmitglied der Genossenschaft mit. Initiiert wurde das Projekt von einer Gruppe örtlicher Landwirte. Markus Horn, Leiter Erzeugung bei der HSE, bestätigte die Verkaufsabsichten: „Die Anlage in Lorsch könnte noch in diesem Jahr unter genossenschaftlicher Leitung stehen.“ Ein Grund für den Verkauf ist, dass die HSE im Geschäftsfeld Erzeugung künftig auf leistungsstärkere Anlagen und vor allem auf Windenergieanlagen setzt.
mehr >>

Samstag, 31. Mai 2014
Windpark Gundersheim seit heute komplett - alle 6 Anlagen stehen
Heute zur Mittagszeit wurde bei weißblauem Himmel der letzte Rotor auf das Maschinenhaus einer GE 2.5-120 montiert. Nun sind alle 6 Windenergieanlagen fertig montiert. Damit gingen die Arbeiten im Windpark Gundersheim schneller voran, als im Bauzeitenplan ursprünglich festgelegt. In genau 4 Wochen soll der Windpark ans Netz gehen. Bleibt zu hoffen, dass auf der Zielgeraden nun keine unliebsamen Überraschungen mehr auftauchen und ab der 2. Jahreshälfte weitere 15 MW-Windstromleistung ans Netz gehen.
mehr >>

Samstag, 31. Mai 2014
Wasserkraft an der Weschnitz? Konzeptstudie der ES wird vom Land Baden-Württemberg gefördert
Der Runde Tisch Energie Weinheim und die Energieinitiative „Strom aus Birkenau für Birkenau“ haben gemeinsam mit der Energiegenossenschaft Starkenburg eG eine Idee entwickelt, wie die Nutzung der Wasserkraft zwischen Birkenau und Weinheim optimiert und gleichzeitig die gewässerökologische Situation der Weschnitz deutlich verbessert werden könnte. Daher wurde eine Konzeptstudie initiieren, um die Machbarkeit und Rentabilität eines solchen Vorhabens zu überprüfen. Das Land Baden-Württemberg hat das Vorhaben nun mit einem Betrag von 4.000 € gefördert.
mehr >>

Dienstag, 20. Mai 2014
WindSTARK 4 bekommt Rotor - seit dieser Woche ist der „Große Gunder“ komplett
An einem windstillen Vormittag hat das Montageteam der Firma GE dem neuen Bürgerwindrad der Energiegenossenschaft Starkenburg im rheinhessischen Gundersheim die „Rotorkrone“ aufgesetzt. Dabei wurden die drei Flügel komplett mit Nabe in 139 Metern Höhe am Maschinenhaus fixiert. Über die außerordentliche Leistung von Personal und Technik, die bei einer solchen Präzisionsarbeit an den Tag gelegt wurde, kann man nur staunen. Vier der sechs Windräder sind nun komplett montiert. Das Projekt kommt damit auf die Zielgerade und der geplante Inbetriebnahmetermin am 30. Juni 2014 wird mit größter Wahrscheinlichkeit gehalten.
mehr >>

Samstag, 10. Mai 2014
Baustellenbesichtigung am Windpark Gundersheim – Maschinenhaus steht schon zur Endmontage bereit
Am 10. Mai 2014 fand ein weiterer Baustellentermin am Windpark Gundersheim statt. Rund 30 Interessenten und Projektbeteiligte trotzen Regen und Wind, um sich vor Ort ein Bild über den fortgeschrittenen Stand der Arbeiten zu machen. Die Vorstandsmitglieder Georg Schumacher und Micha Jost informierten über die technischen Einzelheiten und den weiteren Projektverlauf. Die Teilnehmer nutzten dabei die Gelegenheit, das bereits angelieferte Maschinenhaus der Energiegenossen in Augenschein zu nehmen.
mehr >>

Samstag, 26. April 2014
Windpark Gundersheim jetzt mit zwei fertigen Anlagen
Heute wurde breits die zweite Windenergieanlage in Gundersheim fertiggestellt. In stundenlanger Feinarbeit wurde der 80 Tonnen schwere Rotor passgenau in 139 Metern Höhe fixiert. Die zahlreichen Schaulustigen vor Ort mussten viel Geduld mitbringen, denn die Vorbereitungen dieser zentralen Bauphase waren langwierig. Allein zwei Kräne waren erforderlich, um die Aktion umzusetzen. Am Ende konnte der 120 Meter Rotor präzise am Generatorenhaus befestigt werde. Vier weitere solcher Aktionen werden in den nächsten Wochen noch folgen.
mehr >>

Samstag, 5. April 2014
Schulzentrum Wald-Michelbach erhält Solarbonus von Energiegenossenschaft Starkenburg – rund 1.800 Euro für Photovoltaikstrom kommt Schulen direkt zugute
„Wer unter einem Solardach lernt und arbeitet, der soll auch den Nutzen haben“ - getreu dieses Mottos erhalten sowohl das Überwald-Gymnasium, wie auch die Eugen-Bachmann Schule je 918 Euro Bonuszahlung für das Sonnenjahr 2013. Grundlage dafür war der Wunsch der Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) beide Schulen dauerhaft an den Solarerträgen zu beteiligen. „Es ist unser Ziel, dass auch die finanziellen Vorteile der Erneuerbaren Energien bei den Menschen vor Ort ankommen“, betont ES-Vorstand Georg Schumacher und sieht darin ein zentrales Anliegen der Energiegenossenschaft Starkenburg verwirklicht.
mehr >>

Samstag, 8. März 2014
Neues Bürgerwindrad der Starkenburger wächst in die Höhe – Bau des Windparks zwischen Bermersheim und Gundersheim liegt gut im Zeitplan
Es geht voran auf der Baustelle zwischen Bermersheim und Gundersheim: Alle Fundamente sind mittlerweile gegossen, die mannshohen Turmsegmente eingetroffen. Nebeneinander gereiht warten sie auf ihren Einsatz. Sobald die untersten Betonringe eingemessen und fixiert sind, wird ein Spezialkran die tonnenschweren Halbschalen aufeinandersetzen. Und das ganz ohne Mörtel oder sonstige Ausgleichsschicht. Auf diese Weise entstehen in den kommenden Wochen sechs 139 Meter hohe Türme. Abschließend werden diese noch verspannt und im Fundament verankert. Das sorgt für Stabilität und Tragfähigkeit. Ab Mitte April werden dann Maschinenhaus und Rotorblätter gezogen. „Wir liegen sehr gut im Zeitplan“, erklärt juwi-Projektmanagerin Anne Paltzer.
mehr >>

Samstag, 1. Februar 2014
Symbolischer Spatenstich beim Windpark Gundersheim - Bürgerwindrad soll am 30. Juni 2014 ans Netz
Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele. Dieses genossenschaftliche Grundprinzip gilt natürlich auch für die Energiewende. Seit Jahrzehnten sind es die vielen engagierten Bürgerinnen und Bürger dieses Landes, die den Umbau unserer Energieversorgung vorantreiben. Mit ihrem Engagement investieren sie in eine gerechte, nachhaltige und ökologische Zukunft. In Gundersheim, in der Verbandsgemeinde Westhofen, ist die Energiegenossenschaft Starkenburg e.G. dabei, die Energiewende in Bürgerhand weiter voranzutreiben. Nach der Fertigstellung werden die Starkenburger eines der sechs Windräder betreiben. Heute fiel der offizielle Startschuss zum Bau des Bürgerwindrads.
mehr >>

Freitag, 24. Januar 2014
Homepage der Energiegenossenschaft wird intensiv genutzt – über 34.000 Aufrufe in 2013
Das Internet zählt unterdessen zu den wichtigsten Informationsmedien. Diesem Umstand trägt auch die Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) seit ihrer Gründung konsequent Rechnung, indem sie über Projekte, aber auch über die laufenden Anlagenerträge ausführlich Online informiert. So wurde im vergangenen Jahr die Homepage der ES rund 34.400 mal aufgerufen. Im Vergleich zu 2012 ist dies ein Anstieg von knapp 43% (23.900 Aufrufe). Der Zuwachs spiegelt das wachsende Bürgerinteresse an der Arbeit der ES und dem Wunsch sich auch finanziell an der Energiewende in der Region zu beteiligen. Die ES hat unterdessen 13 Projekte im Bereich der Erneuerbaren Energien umgesetzt. Ein Bürgerwindrad befindet sich derzeit im Bau.

Dienstag, 7. Januar 2014
Windpark Gundersheim kommt gut voran – Projektumsetzung liegt im Zeitplan
Begünstigt von guten Witterungsbedingungen kommt der Bau des Windparks im Rheinhessischen Gundersheim gut voran. Neben den Wegebaumaßnahmen werden bereits die Fundamentstandorte vorbereitet. Eine Inbetriebnahme der Windräder ist für das 3. Quartal 2014 geplant. Errichtet werden Anlagen vom Typ GE 2.5 – 120 mit einer Nabenhöhe von 140 Metern und einem Rotordurchmesser von 120 Metern. Der Windpark wird eine Gesamtleistung von 15 Megawatt umfassen und pro Jahr rund 42 Millionen Kilowattstunden Strom liefern. Eine der sechs Anlagen wird von der Energiegenossenschaft Starkenburg als Bürgerwindrad betrieben. Mit der erzeugten Strommenge einer Anlage kann rechnerisch der Bedarf von rund 7.000 Personen gedeckt werden. Die damit verbundene CO2 Einsparung beträgt jährlich 3.500 Tonnen. Eine Beteiligung an dem Projekt ist noch möglich, wobei Bürger aus dem Raum Gundersheim /Bermersheim den Vorzug erhalten.

Donnerstag, 21. November 2013
Infoveranstaltung in Gundersheim - Energiegenossenschaft Starkenburg stellt Konzept für Bürgerwindrad vor
Mit rund 70 interessierten Zuhörern war das Evangelische Gemeindezentrum in Gundersheim am 18.11. gut gefüllt. Zusammen mit dem Projektentwickler juwi stellte die ES das Konzept des Bürgerwindrades vor. Zunächst erläuterte Projektleiterin Anne Paltzer den Stand der Umsetzung des Windparks. 6 Anlagen von GE (2,5 MW) werden in Gundersheim zum Einsatz kommen. Die ersten Arbeiten an den Kranstellflächen haben bereits begonnen. ES-Vorstand Micha Jost stellte die Bürgergenossenschaft sowie die Beteiligungsmöglichkeiten vor. Das Projekt wird nach dem bewährten „Starkenburger Modell“ finanziert, das heißt, mit möglichst viel Eigenkapital, von möglichst vielen Bürgern, die möglichst nahe am Projektstandort wohnen. Aktuell umfasst die Liste der Beteiligten 190 Personen. 1,1 Mio. € Bürgergeld sind bereits eingegangen.
zum Reservierungsformular >>
zum Projektsteckbrief >>

Sonntag, 20. Oktober 2013
Energiegenossenschaft Starkenburg baut neues Bürgerwindrad – Projektstart schon 2013
Aufgrund der intensiven regionalen Vernetzung mit den unterschiedlichsten Akteuren in Bereich der Windenergie, hat sich für die Energiegenossenschaft Starkenburg kurzfristig die Möglichkeit eröffnet, innerhalb eines bereits genehmigten Windparks eine Windenergieanlage erwerben zu können. Damit steht die Energiegenossenschaft Starkenburg vor der Umsetzung ihres bislang größten Windenergieprojektes seit Gründung. Dabei handelt es sich um den Bau einer 2,5 MW-Anlage mit 139 m Nabenhöhe und einem Rotordurchmesser von 120 m. Der neue Windpark besteht aus insgesamt 6 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 15 MW. Er wird im Rheinhessischen Hügelland errichtet, in einem Gebiet, das an Windhöffigkeit die „Neutscher Höhe“ (WindSTARK 1) sogar noch übertrifft. Die ersten Arbeiten im Bereich der Infrastruktur des Windparks beginnen bereits im Oktober dieses Jahres. Die Anlagen werden im 3. Quartal 2014 ans Netz gehen. Das Projekt wird nach dem bewährten „Starkenburger Modell“ finanziert, das heißt, mit möglichst viel Eigenkapital, von möglichst vielen Bürgern, die möglichst nahe am Projektstandort wohnen.
mehr >>

Samstag, 19. Oktober 2013
Gründungsmitglied der Energiegenossenschaft Starkenburg bekommt Deutschen Solarpreis 2013 - Erhard Renz erhält Auszeichnung für besonderes Engagement
Seit über 25 Jahren setzt sich unser Mitglied Erhard Renz konsequent für Erneuerbare Energien ein. Die Atomkatastrophe in Tschernobyl gab den Anstoß, sich für die regionale Energiewende in Bürgerhand zu engagieren. In Bürstadt war er als Stadtverordneter acht Jahre in der Kommunalpolitik aktiv. Zudem setze sich Renz früh für die Windkraft in Südhessen ein. Immer wieder gelang es ihm, Menschen zu motivieren, sich in Vereinen zu organisieren. Er baute mehrere Energiegenossenschaften und 2006 den Verein Metropolsolar Rhein-Neckar mit auf. 2010 war er einer der 13 Gründungsmitglieder der Energiegenossenschaft Starkenburg, derern Weiterentwicklung er seither engagiert betreibt.
mehr >>

Dienstag, 24. September 2013
SolarSTARK 10 im Bau - aktuelles PV-Projekt der Energiegenossenschaft Starkenburg setzt auf Eigenverbrauch
Auch unter den aktuellen Rahmenbedingungen lassen sich PV-Anlagen wirtschaftlich betreiben. Das jüngste Projekt der ES auf einer landwirtschaftlichen Halle in Lorsch setzt voll auf Eigenstromverbrauch. Trocknungsanlagen und Belüftungen werden künftig mit einem maximalen Sonnenstromanteil laufen. Bis Ende September wird die 70 Kilowattpeakanlage ans Netz gehen. Die Finanzierung der Anlage erfolgt wieder im Rahmen einer 100%igen Bürgerbeteiligung. Obwohl die Warteliste der ES weiter wächst, erhalten die Bürger am Projektort (Lorsch) zunächst den Vortritt. Auch wenn dies mit einem höheren Verwaltungsaufwand verbunden ist, wird die ES an dieser bewährten Praxis weiter festhalten (zur unverbindlichen Reservierung >>).

Samstag, 21. September 2013
Informationsveranstaltung am Binselberg - Bürgerbeteiligung läuft an
Das Interesse an einer Beteiligung am Windpark Binselberg ist bei den Menschen vor Ort erfreulich groß. Nach dem heutigen Bürger-Informationstermin am Fuße der Windräder in der Nähe von Groß-Umstadt geht der ES-Vorstand davon aus, dass bereits innerhalb der nächsten Tage alle Anteile vergeben sein werden. Bürger aus der unmittelbaren Umgebung erhalten den Vorzug. Das Reservierungsformular für eine Beteiligung kann hier heruntergeladen werden (zum Formular >>). Die HSE AG hat der ES zu Beginn des Monats einen Anteil von 10% an dem 8 Mio. €-Projekt verkauft. Dies war an die Bedingung geknüpft worden, hier eine direkte Bürgebeteilung umzusetzen.

Mittwoch, 4. September 2013
WindSTARK 2 in trockenen Tüchern - Bürger können sich über die ES am HSE Windpark Binselberg beteiligen
Am Mittwoch (4.9.) unterzeichneten die HSE und die Energiegenossenschaft Starkenburg einen Vertrag über eine zehnprozentige Beteiligung am HSE Windpark Binselberg. Damit kommt die HSE dem steigenden Interesse von Bürgerinnen und Bürgern aus der Region entgegen, sich finanziell an der Umsetzung der Energiewende zu beteiligen. „Unsere Projekte für den Ausbau der erneuerbaren Energien wollen wir gemeinsam mit der Bürgerschaft und nicht gegen sie umsetzen. Schon die große Nachfrage nach dem, gemeinsam mit den Sparkassen entwickelten, Umwelt-Sparkassenbrief zeigte, wie groß das Interesse in der Bevölkerung ist. Jetzt ermöglichen wir durch die Zusammenarbeit mit Genossenschaften auch eine direkte Beteiligung an einem Windpark“, sagte die HSE-Vorstandsvorsitzende Dr. Marie-Luise Wolff-Hertwig.
mehr >>

Mittwoch, 28. August 2013
Landesnetzwerk Bürger-Energiegenossenschaften am 26. August aus der Taufe gehoben - Energiegenossenschaft Starkenburg zählt zu den Gründungsmitgliedern
Die Hessischen Energiegenossenschaften organisieren sich, um künftig in der Öffentlichkeit und auch gegenüber der Politik mehr Gehör zu finden. Am 26.8.2013 fand das Gründungstreffen in Hofheim/Taunus statt. 11 Energiegenossenschaften haben an diesem Abend die Satzung als Gründungsmitglieder unterschrieben. Der neue Verein nennt sich nun Landesnetzwerk Bürger-Energiegenossenschaften Hessen e.V. (i.G.) , kurz: LaNEG Hessen e.V. Maßgeblich vorangetrieben wurde die Idee der Vereinsgründung von der SolarInvest Main-Taunus eG.
mehr >>

Montag, 22. Juli 2013
Projekt SolarSTARK 9 lässt Mitgliederzahl der Energiegenossenschaft Starkenburg auf über 500 anwachsen
Nachhaltiger kann man mit Energie eigentlich kaum umgehen. Ab sofort wird auf der Neunkircher Höhe gespeicherte Sonnenenergie in Form von Holzstämmen mit Photovoltaikstrom zu Brennmaterial verarbeitet. SolarSTARK 9, das neuen Bürgerprojekt der Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) auf dem Dach eines land- und forstwirtschaftlichen Betriebs, versorgt den dortigen Maschinenpark künftig mit kostengünstigem und klimaneutralem Sonnenstrom. Da die Solarenergie mittlerweile den Steckdosenpreis deutlich unterschritten hat, wird der Eigenverbrauch zunehmend interessanter. Die 51 Kilowattpeak-Anlage beschert nun dem Halleneigentümer neben der Dachpacht zusätzlich eine geringere Stromrechnung.
mehr >>

Mittwoch, 3. Juli 2013
Höhenretter üben Personenbergung bei WindSTARK 1 – zwei "Opfer" erfolgreich abgeseilt
Am 2. Juni 2013 probte der Höhenrettungszug der Berufsfeuerwehr Darmstadt auf der Neutscher Höhe. Die fünf Profis unter Leitung von Frank Landzettel hatten die Aufgabe, eine Personenbergung aus der Gondel über den „Luftweg“ zu bewerkstelligen. Das angenommene Szenario war ein Arbeitsunfall bei Montage- oder Wartungsarbeiten. Im Ernstfall müsste die Person aus der Arbeitsluke an der Unterseite der Gondel über 100 Meter direkt nach unten abgeseilt werden. Die Aktion wurde dann gleich auch in zwei Durchgängen erfolgreich absolviert. Um die Übung noch etwas realistischer auszugestalten, bestand das zweite „Opfer“ aus dem ES-Vorstandmitglied Micha Jost. Adrenalingefüllt, aber ansonsten unbeschadet, überstand Jost den kontrollieren freien Fall aus luftiger Höhe in einer Rettungsbahre.
mehr >>

Sonntag, 23. Juni 2013
Generalversammlung wählt Aufsichtsrat – Mitglieder für drei weitere Jahre im Amt bestätigt
Im Zeichen großer Geschlossenheit stand die diesjährige Generalversammlung der Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) am 21. Juni in Ober-Beerbach. Einen deutlichen Ausdruck der Mitgliederzufriedenheit boten die Aufsichtsratswahlen, die ein einstimmiges Ergebnis brachten. Manfred Conrad, Andreas Guthier, Rolf Becker und Franz Schreier, bildeten den alten und neuen Aufsichtsrat. Sie erhielten in offener Wahl das Mandat für drei weitere Jahre. Wirtschaftlich ist die ES gut aufgestellt. Neun Bürgersolaranlagen und ein Bürgerwindrad sorgen derzeit für eine komfortable Ertragslage. Das Bilanzvolumen stieg 2012 auf 3,261 Mio. €, die ausgezahlten Zinsen an die Mitglieder beliefen sich auf 117.782 € und damit 173 % mehr als noch im Jahr 2011. Für die investierten Beträge der Bürger in Form von nachrangigen Darlehen wurde im Jahr 2012 je nach Projekt zwischen 4,0 und 5,0 Prozent Zinsen bezahlt.
mehr >>

Freitag, 7. Juni 2013
SolarSTARK 4 knackt 100.000 Kilowattstunden Marke - Nachfolgeprojekte vor Ort möglich
Nach nur 15 Monaten Betriebszeit hat SolarSTARK4, die 600 m2 große Photovoltaikanlage auf der Sporthalle Büttelborn-Worfelden bereits 100.000 Kilowattstunden umweltfreundlichen Strom erzeugt und damit rund 70 Tonnen klimaschädliches CO2 gegenüber konventioneller Energieerzeugung eingespart. Die produzierte Strommenge würde ausreichen, um im Mittel rund 20 Haushalte zu versorgen, so Mitinitiator Andreas Peters. „Von der Idee bis zur Realisierung waren es Anfang 2012 nur rund 10 Wochen, da einerseits alle Fraktionen in der Gemeindevertretung das Projekt befürwortet haben und mit der Energiegenossenschaft Starkenburg(ES) ein engagierter Partner zur Verfügung stand, der die Anlage exzellent technisch geplant und mit der beauftragten Firma zügig ans Netz gebracht hat.“
mehr >>

Mittwoch, 22. Mai 2013
HR-Bericht über Energiewende - Energiegenossenschaft Starkenburg zum Interview im Studio
Am 19. Mai 2013 hat der Hessische Rundfunk einen Beitrag über die Energiewende gesendet. Thema war die dezentrale und regenerative Stromproduktion in Bürgerhand insbesondere unter Beteiligung von Energiegenossenschaften. Die HR-Umweltredaktion hatte zu diesem Thema auch Vorstandsmitglied Micha Jost ins Studio eingeladen und zu den konkreten Aktivitäten der ES befragt. Der 24-minütige Sendebeitrag kann hier --> noch einmal nachgehört werden.

Freitag, 3. Mai 2013
SolarSTARK 9 in Betrieb genommen – neue Bürgersolaranlage der Energiegenossenschaft Starkenburg in Modautal
In Neunkirchen hat die SolarSTARK-Familie neuen Zuwachs bekommen. Auf einer landwirtschaftlich genutzten Halle wurde eine Anschlussleistung von 51 Kilowattpeak installiert. Knapp 47.000 Kilowattstunden jährlicher Stromertrag werden hier erwartet. Wie immer, musste es mit der Umsetzung ziemlich schnell gehen. In weniger als 3 Wochen war das Projekt realisiert. Schon Ende April konnte die Anlage in Betrieb genommen werden.
mehr >>

Montag, 29. April 2013
Spendenübergabe an „Kindergarten Windrad“ –Förderverein nimmt auf der Neutscher Höhe insgesamt 1.000 Euro entgegen
Die "Gute Ute" hat mittlerweile schon viele Gäste auf die Neutscher Höhe gelockt, doch selten war das Durchschnittsalter einer Besuchergruppe am Genossenschaftswindrad so niedrig. ES-Vorstandsmitglied Micha Jost durfte an diesem Samstag 15 Kinder des Seeheim-Jugenheimer Kindergartens "Windrad" begrüßen. Eltern, Kinder sowie die Leiterin der Einrichtung Barbara Ruschke-Jürgensen waren gekommen, um einen Spendenscheck über 500 € in Empfang zu nehmen. Groß war die Überraschung, als Franz Mitsch, Geschäftsführer der Firma ESM GmbH, Betreiber der benachbarten Windenergieanlage, unvermittelt auftauchte und ebenfalls einen Scheck über 500 € im Gepäck hatte.
mehr >>

Montag, 22. April 2013
HR-Info zu Gast bei WindSTARK 1
In einem besonderen Adventskalender hat hr-iNFO sich im Dezember 2012 unterschiedliche Überraschungen ausgedacht, die hr-iNFO-Hörer erleben konnten. Dabei haben wurden "Türen" geöffnet, die normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Dazu gehörte auch ein Besuch zu unserem Windrad. Zwei HR-Hörer bekamen am vergangenen Sonntag die einmalige Chance zu einem ungewöhnlichen Ausflug in luftige Höhen. Der Artikel und Hörfunkbeitrag ist auf der HR-Homepage zu finden.

Montag, 15. April 2013
Reservierung für SolarSTARK 8 abgeschlossen - Projekt mehr als 100% überzeichnet
Die Reservierungsphase für die neue Photovoltaikanlage auf dem Zwingenberger Kindergarten ist mittlerweile abgeschlossen. Das Interesse an einer Beteiligung hat das Angebot um mehr als das Doppelte überstiegen. Nun werden die Bewerbungen anhand der räumlichen Nähe zum Projekt sortiert. Gemäß den Vergaberegeln der Energiegenossenschaft Starkenburg haben die Bürger der Standortkommune absoluten Vorrang. Die Photovoltaikanlage verfügt über eine Leistung von 50 Kilowattpeak und ist bereits seit Ende Januar 2013 am Netz.

Freitag, 29. März 2013
Energiegenossenschaft Starkenburg zahlt Solarbonus an Schulzentrum Wald-Michelbach – über 2.100 Euro kommen Schulen direkt zugute
"Wer unter einem Solardach lernt oder arbeitet, der soll auch den Nutzen haben" -getreu diesem Motto erhalten sowohl das Überwald-Gymnasium, wie auch die Eugen-Bachmann Schule jeweils 1.070 Euro für das Sonnenjahr 2012. Grundlage dafür war der Wunsch der Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) beide Schulen dauerhaft an den Erträgen für Sonnenstrom zu beteiligen. "Es ist unser Ziel, dass die finanziellen Vorteile der Erneuerbaren Energien bei den Menschen vor Ort ankommen", betont ES-Vorstand Georg Schumacher und sieht in der Sonderzahlung ein zentrales Anliegen der Energiegenossenschaft Starkenburg verwirklicht. Im Herbst 2011 wurde auf dem Dach der Sporthalle im Schulzentrum eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 137 Kilowattpeak errichtet. Üblicherweise erhält bei Projekten dieser Art lediglich der Dacheigentümer eine Pacht. Doch die ES wollte nicht nur dem Kreis Bergstraße ein Nutzungsentgelt zahlen, denn davon hätten die Schulen keinen unmittelbaren Nutzen gehabt. Auf freiwilliger Basis wurde daher eine zusätzliche Bonuszahlung eingeführt. Beide Schulen erhalten 20 Jahre lang jeweils 3% vom Stromertrag.
mehr >>

Freitag, 15. März 2013
SolarSTARK 8 in Zwingenberg - Reservierungsfrist für Bürgerbeteiligung läuft seit 15. März 2013
Am 15. März wurde die neueste Photovoltaikanlage auf dem Dach der Kindertagesstätte Zwingenberg in einer gemeinsamen Veranstaltung der Stadt Zwingenberg und der Energiegenossenschaft Starkenburg symbolisch in Betrieb genommen. An diesem Standort erzeugen bereits seit Ende Januar 210 PV-Module mit einer Leistung von 50,4 Kilowattpeak jährlich rund 45.000 Kilowattstunden klimaneutralen Strom. Das Investitionsvolumen betrug rund 68.000,- Euro (netto).
mehr >>

Donnerstag, 7. März 2013
Herr Pomy geht in die Luft - Rundflug über Neutscher Höhe für Gewinner von Preisrätsel
Windpark Neutscher Höhe aus der Luft - Aufnahme vom September 2012Beim Windradfest der Energiegenossenschaft Starkenburg im August vergangenen Jahres war als erste Platz des Preisrätsels ein Rundflug über die Neutscher Höhe ausgelobt worden. Glücklicher Gewinner war damals Joachim Pomy aus Bensheim. Da für das Fliegen neben dem Terminkalender auch stets das richtige Wetter von besonderer Bedeutung ist, dauerte es eine Weile bis alles zusammenpassten. Am vergangenen Sonntag war es dann so weit. Vom Flugplatz Worms aus startete die 4-sitzige Robin 400 über den Rhein in Richtung Osten. Joachim Pomy, der beruflich viel mit dem Flieger unterwegs ist, saß jedoch zum ersten Mal in Sportmaschine. Dieses sehr viel unmittelbarere Flugerleben war sichtlich nach seinem Geschmack.
mehr >>

Freitag, 22. Februar 2013
WindSTARK 1 mit gutem Start im ersten Betriebsjahr
Für die Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) nahm das erste Betriebsjahr ihres Bürgerwindrades auf der „Neutscher Höhe“ einen erfreulichen Verlauf. Die „Gute Ute“ wie das 2‐ Megawattkraftwerk auch gerne genannt wird, kam im Jahr 2012 rechnerisch auf rund 2.200 Vollaststunden und brachte einen Stromertrag von 4,44 Millionen Kilowattstunden. „Schon das erste Jahr verlief vielversprechend. Ohne die unvermeidlichen Anlaufprobleme hätten wir sogar ein noch besseres Ergebnis erreichen können“, erläutert Georg Schumacher, ehrenamtliches Vorstandsmitglied der ES. Alle 282 am Projekt beteiligten Bürger durften sich bereits über die Zinsüberweisungen für das Wirtschaftsjahr 2012 freuen.
mehr >>

Samstag, 9. Februar 2013
Energiegenossenschaft STARKENBURG zieht Jahresbilanz - 2012 wurden knapp 4,9 Millionen Kilowattstunden klimaschonender Strom erzeugt
Die Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) mit Sitz in der Kreisstadt Heppenheim blickt zufrieden auf die Stromproduktion des vergangenen Jahres. Mit Abstand am leistungsfähigsten zeigte sich dabei das Bürgerwindrad auf der Neutscher Höhe mit einem Ertrag rund 4,4 Millionen Kilowattstunden. Der Sonnenstrom summierte sich auf rund 0,5 Millionen Kilowattstunden. Im Jahr 2012 blieben damit der Umwelt rund 2.800 Tonnen klimaschädliches CO2 erspart. Insgesamt 8 Photovoltaikanlagen und ein Bürgerwindrad hat die ES seit ihrer Gründung im Dezember 2010 errichtet. Die Standorte sind über 3 Landkreise verteilt, wobei allein am Stammsitz Heppenheim 3 Bürgersolaranlagen mit einer Gesamtleistung von rund 190 Kilowattpeak betrieben werden. Dank des hohen Bürgerinteresses konnte die ES alle Projekte bisher mit 100% Eigenkapital stemmen.
mehr >>

Donnerstag, 24. Januar 2013
Energiegenossenschaft Starkenburg informiert über "Smart Grid für Privathaushalte" - Matthias Dahlheimer vom Fraunhofer-Institut referierte am 23. Januar in Heppenheim
Intelligente Netze oder Smart Grid sind ein Thema, das derzeit hoch im Kurs steht. Entsprechend gut gefüllt war das Heppenheimer Tagungszentrum im Weiherhaus ab 18:30 Uhr zum angekündigten Vortrag von Mathias Dahlheimer vom Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik. Passend zum Thema hatte der Ingenieur eine Fülle von technischen Gerätschaften im Gepäck, um die entsprechenden Funktionen anschaulich darstellen zu können.
mehr >>